Bike Holidays

MIT DEM FAHRRAD IN SYMBIOSE

Ob Radurlaub oder Renntraining, Plauschfarten in Gruppen oder Einzeltraining – bei uns steigt jeder gern in die Bügel und langweilig wird es keinem.

Lage:
Die Marken sind das absolute Fahrradparadies. Erst seit ein paar Jahren von den Radlern entdeckt, steht die zum grossen Teil naturbelassene Region in keiner Weise der berühmteren Schwester Toscana nach – flach an der Küste und sanft ansteigend Richtung Landesinnere. Unverbraucht und ursprünglich präsentiert sich die Gegend. Die Appeninkette mit Ihren Ausläufern bietet auf einem weitverbreiteten verkehrsarmen Netz, abseits von Hektik und Lärm, auf wenig benützten Nebenstrassen, interessante und herausfordernde Touren.

Marcheshyre, wie die Engländer unsere Zone nennen, scheint in der Zeit still zu stehen.
Kleine mittelalterliche Dörfchen krönen die vielzähligen Hügel, umsäumt von bunten bewirtschafteten Feldern.
Kilometerlange Panoramawege dem Küstenstreifen entlang, abseits von Massentourismus und Verkehrschaos; Hügeltouren mit malerischen Landschaften, nach jedem Aufstieg schweift der Blick in die Weite, neue unerwartete Naturschauspiele; Höhendifferenzfahren in den Bergen – ein imposanter Perspektivenwechsel.

Das Hotel Bel Sit erfreut sich einer privilegierten Lage, nur 4 km vom Adriatischen Meer entfernt auf der ersten sanft abfallenden Hügelkette, letzter Zeuge des Appenningebirges. Inmitten von Olivenhainen, Weinbergen und patchworkmässig angelegten Feldern dominiert das ehemalige Kapuzinerkloster. Ein geografisch strategischer Ausgangspunkt für immer wieder neue persönliche Leistungen und Herausforderungen ohne technischen Zeitverlust.

Klima:
Dank der unmittelbaren Nähe des Meeres ist bei uns das ganze Jahr über möglich, Rad zu fahren. Mit klimatisierter Wäsche und Radtricot hat es auch im Januar seinen Reiz.Im Sommer ist es zwar warm, aber die Meeresbrise begleitet den Sportfreudigen bis ins Innenland. Bereits 40km im Landesinnern ändert die Temperatur, und das Bergklima wird angenehm. Auf den unzähligen Pässen im Appeningebiet vergisst man dann ganz leicht das Kalenderdatum.

Wir informieren Sie jeden Tag über die Wettervorhersage.
Die idealen Monate für ein intensives Radtraining sind März-Juni und Sept.-Nov.

Wir informieren Sie jeden Tag über die Wettervorhersage.
Die idealen Monate für ein intensives Radtraining sind März-Juni und Sept.-Nov.

Bikeguide: Unser sprachgewandter und einfühlsamer Bikeguide geht gerne auf Ihre persönlichen Wünsche ein. Er wird nach Absprechen ein auf Mass geschneidertes Programm zusammenstellen. Der hochmotivierte Rennsportler freut sich, Ihnen das Fahrradparadies näher zu bringen und es liegt ihm alles daran, dass Sie sich auf den Touren wohl fühlen. Er steht auch mit wertvollen technischen Informationen allzeit bereit.

Fahrräder: Sie können sowohl Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Profi – Fahrrad in unserem konventionierten Top-Fahrradfachhandel zu Vorzugspreisen mieten. Geben Sie uns bitte dazu frühzeitig Grösse, Gewicht, Schuhmodell an.

Radkeller: Unser Radkeller ist abschliessbar und trocken.

Werlstatt
: Die Werkstatt dient zur einfachen Wartung. Es sind Standpumpen und Luftkompressoren vorhanden. Ersatzteile und Material kann in unserem konventionierten Fachhandel gekauft werden.

Radwashstation
: Sie können Ihr Fahrrad im Bereich Werkstatt mit Luftdruck oder Wasser reinigen.

GPS-Navigationssysteme
: auf Anfrage

Tricotwäsche
: Wir waschen Ihnen ohne Aufpreis ihr Sporttenue täglich.

Shuttleservice: Wir betreuen Sie rund um die Uhr. Dazu gehört auch ein Abholdienst bei Ermüdung, Sturz, Unfall, Sachschaden o.a.ohne Aufpreis.

Benutzung von Internet
: Wlan-Zone in und außerhalb des Hotels in unserem Konferenzraum steht Ihnen eine PC Station frei zur Verfügung.

Pinnwand
: Infos über Strassenzustände, Etappen, Routen, Sehenswürdigkeiten, Neuigkeiten, Wetter.

Strecken
:
Sowohl der Radtourist, Biker als auch der Radrennfahrer kommt bei uns voll auf die Rechnung.

Der Radrennfahrer, der Kilometer fahren will, entdeckt eine durchaus ideale Trainingsstrecke. Auf fast endlos scheinenden Ueberlandstrassen, weg von Verkehr und Lärm, können Höhendifferenzen mit zum Teil anspruchsvollen Anstiegen gemeistert werden. Dank dem verbreiteten Strassennetz können täglich etliche Kilometer bewältigt werden, ohne die gleiche Strecke zweimal fahren zu müssen.
Die Einheimischen sind sich die helmtragenden Flitzer gewöhnt ( das Gebiet ist bei jedem Radler SEHR beliebt) und die italienischen Autofahrer sind bei allem fahrerischen Temperament erstaunlich nachsichtig gegenüber Radlern. Sie werden während Ihres Trainings vielen Radsportkolegen begegnen. Die Radstrecken sind für jede Leistungsklasse.

Dem Biker wird der Puls höher schlagen. Es kann kreuz und quer gebiket werden. Die zum Teil steil abfallenden Nebensträsschen und Feldwege sind eine grosse Herausforderung für die Oberarmmuskulatur. Einziger Nachteil: Ab und zu trifft man auf einen Traktor.

Das Staunen wird dem Radtouristen nicht vergehen. Auf Strecken, die an die Pinselstriche von Lorenzo Loto erinnern, entdeckt der Zweiradfahrer das wahre Herzen der Marken. Es empfiehlt sich, Oberlenker zu fahren, denn es gibt viel zu sehen. An Oelmühlen, mittelalterlichen Festungen, Winzerbauernhöfen und Dörfern vorbei, wo die Zeit still zu stehen scheint – erlebt der Sportliche eine Fülle von Farben, Formen, Düften und Licht. Es lohnt sich, unterwegs anzuhalten und die grosszügige Schönheit der Natur festzuhalten, ob mit einem Fotoapparat oder still in sich …
Eine Radtour kann durchaus mit einem kulinarischen, kulturellen oder Kunsthandwerks-Besuch kombiniert werden. Wir haben viele Ideen für Sie bereit.

Kartenmaterial
:
Die Radstrecken sind für alle Leistungsklassen.Von flach bis hügelig 0-300 Höhenmeter und in etwa 40 km Entfernung entwickelt sich der Appenin als anspruchsvolles Berggebiet mit bis zu 1800 Höhenmeter Differenz Fahrten. Eine ausgezeichnete Herausforderung für Bergfahrer und jene, die es werden wollen.
Angabe der jeweiligen optimalen Uebersetzung und Höhendifferenzen.
Die Schwierigkeitsgrade werden auf der Radsport-Strassenkarte markiert und differenziert.

Verpflegung und Kost:
Wenn Sie in Superhalbpension gebucht haben, erwartet Sie
nach dem Training ein kohlenhydratreiches Sportlermenu, d.h. ein Buffet mit Pastagerichten, Gemüse, Torten und Früchten wird Sie wieder zu stärken wissen.

Am Abend wählen Sie ein drei-Gang Menue aus, u.z. mit Fisch- oder Fleisch- oder Vegetarischen Gerichten. Gemüse ist immer reichhaltig mit dabei.

Am Morgen empfängt Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Säften, Obst, Müesli, Süssem, verschiedenen Broten und kalter Fleisch- und Käseplatte.
Als Profiant geben wir Ihnen gerne Früchte, Dörrfrucht oder Muesliriegel mit.

Massagen:
In unserem neu eingerichteten Wellness- und Fitnesszentrum gibt es die Möglichkeit, Sportmassagen (z.B. Wadenlockerung) zu nützen. Alle Manipulationen werden von geschultem Personal durchgeführt.

Wellness und Fitnesszentrum
:
In unserem hoteleigenen und neu eröffneten Wellness- und Fitnesszentrum erwartet Sie eine geschmackvoll und auf das Modernste eingerichtete Ambience.
Wir verfügen über Sauna, Whirlpool und türkisches Dampfbad.

Der helle Fitnessraum ist mit den besten cardio- und isotonischen Geräten ausgestattet.
Für unsere Sportler ist der Raum jederzeit benutzbar.

Outdoor Schwimmbadanlage:
Unsere grosszügige Schwimmbadanlage mit 10x22m Schwimmbecken ist ab April in Betrieb.